Web

 

Sony braucht Erlaubnis für Playstation-2-Export

08.03.2000
Starke Kryptografie in der Spielekonsole

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Export der gerade erst auf den Markt gekommenen Playstation 2 von Sony ist ohne die ausdrückliche Erlaubnis des japanischen Handelsministeriums verboten worden. Die Spielkonsole mit der dazugehörigen 8-Megabyte-Memorycard unterliegt in Japan einer besonderen Kontrolle, da in dem System eine hochleistungsfähige Verschlüsselungstechnologie Verwendung findet. Playstation 2 ist nach japanischen Sicherheitsstandards entwickelt worden und daher in anderen Ländern nur bedingt einsetzbar. Sony plant dennoch, im Herbst eine Version für den nordamerikanischen und europäischen Markt herauszubringen.