Web

 

Sonicblue trotzt der Sammelklage

30.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die US-Company Sonicblue hat trotz der scharfen Kritik amerikanischer Fernsehanstalten mit der Auslieferung des neuen digitalen Videorecorders "Replay TV 4000" begonnen. Die Sender ABC, CBS und NBC hatten zuvor eine Sammelklage beim Bundesgericht in Los Angeles eingereicht, um den Verkauf der Geräte zu stoppen. Hintergrund ist die Technik des Recorders. Diese erlaubt es unter anderem die Werbung in aufgezeichneten Programmen nahtlos zu überspringen. Dazu kann der Benutzer Markierungen setzen oder einen Befehl am Anfang der Wiedergabe erteilen. Außerdem besteht die Möglichkeit, mitgeschnittene Videos, sofern kein Kopierschutz besteht, über das Internet an andere Besitzer eines Replay TV 4000 zu senden. Die Fernsehsender sehen in dem Verfahren eine Verletzung der Urheberrechtsbestimmungen. Derzeit bietet der Hersteller vier Modelle des digitalen Videorecorders auf seiner

Homepage an. Der Preis liegt je nach Ausstattung zwischen 700 und 2000 Dollar.