Web

 

Sonera startet am 26. September kommerzielles UMTS-Netz

26.03.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der finnische Carrier Sonera will ab dem 26. September sein kommerziell genutztes UMTS-Netz in Betrieb nehmen. Zunächst sollen die Dienste jedoch nur auf einen Teil des Landes begrenzt sein. Wie das Unternehmen aus Helsinki mitteilte, hatte man den Start bereits zu einem früheren Termin vorgesehen, aufgrund von Verzögerungen bei der Einführung von UMTS-Handys musste dieser allerdings verschoben werden. Am 26. September will Soneras Kooperationspartner Nokia sein erstes Mobiltelefon der dritten Generation auf den Markt bringen.

Der Carrier nutzt für den Aufbau des UMTS-Netzes die bereits existierende GSM- und GPRS-Infrastruktur. Bis zum Jahr 2009 rechnet das Unternehmen dafür mit Investitionen von rund 500 Millionen Euro. Sonera hatte bereits Anfang des Jahres in den finnischen Städten Helsinki, Oulu, Tampere und Turku ein Pilotnetz in Betrieb genommen (Computerwoche online berichtete).

Am Wochenende war außerdem bekannt geworden, dass die Finnen mit dem schwedischen Carrier Telia Verhandlungen über eine Fusion führen. Bei einem Merger würde der größte nordische TK-Anbieter mit einer Marktkapitalisierung von rund 17 Milliarden Euro entstehen (Computerwoche online berichtete). (mb)