Web

 

Solectron schreibt wieder schwarze Zahlen

18.06.2004

Der im kalifornischen Milpitas ansässige Auftragsfertiger und Anbieter von Supply-Chain-Dienstleistungen Solectron ist nach zwölf defizitären Quartalen in Folge in seinem dritten Fiskalquartal in die Gewinnzone zurückgekehrt. Er wies einen Nettogewinn von 21,3 Millionen Dollar oder zwei Cent pro Aktie aus im Vergleich zu einem Fehlbetrag von 3,1 Milliarden Dollar oder 3,74 Dollar je Anteilschein im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Das aktuelle Ergebnis enthält 86,7 Millionen Dollar Gewinn aus eingestelltem Betrieb, das Vorjahresquartal wurde in diesem Punkt mit 415,3 Millionen Dollar belastet. Außerdem wurden aktuell 5,5 Millionen Dollar Restrukturierungsaufwand abgeschrieben, vor Jahresfrist waren es 1,98 Milliarden Dollar.

Seinen Umsatz steigerte Solectron im Jahresvergleich von 2,36 auf 3,04 Milliarden Dollar. Größter Kunde im abgeschlossenen Vierteljahr war der Netzausrüster Cisco Systems, der 13 Prozent der Einnahmen beisteuerte. (tc)