Web

 

Softwarepanne verzögert 25.000 Scheidungen

03.09.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Rund 25.000 Noch-Ehepaare, bei denen ein Partner vorzeitig aus dem Öffentlichen Dienst ausgeschieden ist, warten zurzeit in Deutschland vergeblich auf eine Scheidung. Schuld an der Verzögerung sei eine Softwarepanne bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL), berichtet "Spiegel online". Die VBL-Software berechnet Rentenansprüche und Versorgungszahlungen.

Die Informatiker der Behörde waren in Verzug geraten, nachdem das Bundesverfassungsgericht den Bund im Jahr 1998 verpflichtet hatte, die Versorgungsanwartschaften bis Ende 2000 neu zur regeln. Eine entsprechende Änderung des Betriebsrentengesetzes erfolgte allerdings erst auf den allerletzten Drücker im Dezember vergangenen Jahres, so dass die VBL erst jetzt ihre neue Software einsatzbereit hat.