Web

 

Software AG baut mit Saga-Übernahme US-Geschäft aus

02.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Darmstädter Software AG übernimmt ihren US-Vertriebs- und Wartungspartner Saga Systems aus Reston, Virginia für 11,50 Dollar pro Aktie in bar. Die gesamte Transaktion hat ein Volumen von 360 Millionen Dollar. Die ehemalige Software-AG-Tochter Saga ist neben den USA auch noch in Südamerika, Japan und Israel aktiv. Neben den SAG-Produkten betätigt sich das Unternehmen mit seinem eigenen Produkt "Sagavista" sowie Dienstleistungen auch im Bereich Anwendungsintegration. Die Company beschäftigt rund 800 Mitarbeiter und hat zwischen Oktober 1999 und September 2000 knapp 200 Millionen Dollar Umsatz erwirtschaftet. Die Software AG legt ihr eigenes US-Geschäft mit dem von Saga zusammen und verfügt dann über 16 Niederlassungen in den Vereinigten Staaten.

Parallel kündigten die Darmstädter ein strategische Partnerschaft mit Sequioa Software an. Ziel der Kooperation sind die Integration von SAGs XML-Datenbank (Extensible Markup Language) "Tamino" mit dem "XPS Portal Server" des Unternehmens aus Columbia, Maryland, sowie gemeinsame Vertriebsaktivitäten.