Web

 

SOA-Spezialist AmberPoint erhält frisches Kapital

29.03.2006
Nach der vierten Finanzierungsrunde rechnet die auf SOA-Managementsoftware spezialisierte Amberpoint Inc. erstmals mit einem Gewinn im laufenden Geschäftsjahr.

Mit Meritech Capital Partners hat die kalifornische Softwareschmiede einen weiteren Investor gewonnen. In der vierten Finanzierungsrunde erhielt das Unternehmen zusätzlich 10,3 Millionen Dollar Kapital. Insgesamt hat die Firma damit rund 41,1 Millionen Dollar von Geldgebern eingesammelt. Zu ihnen gehören Motorola Ventures, Crosslink Capital, Norwest Venture Partners und Sutter Hill Ventures.

AmberPoints CEO John Hubinger sieht sein Unternehmen im Markt für Infrastruktursoftware gut aufgestellt. Die Einnahmen würden sich jedes Jahr verdoppeln, im laufenden Finanzjahr werde das 2001 gegründete Unternehmen erstmals einen Gewinn verbuchen. Laut Hubinger wird sich AmberPoint auch künftig auf Software zur Verwaltung Service-orientierter Architekturen (SOA) konzentrieren. In dem wachstumsträchtigen Segment liegt das Softwarehaus beispielsweise nach Einschätzung von Forrester mit seinem Portfolio in der Spitzengruppe. Derzeit ständen knapp 100 Unternehmen auf AmberPoints Kundenliste, so der CEO. Alle drei Monate würden 10 bis 15 hinzukommen. (wh)