Jetzt freigeschaltet

So verwenden Sie die EKG-Funktion auf Apple Watch Series 4

28.03.2019
Von Jason Cross und
Peter Müller ist der Ansicht, dass ein Apple täglich den Arzt erspart. Sei es iMac, Macbook, iPhone oder iPad, was anderes kommt nicht auf den Tisch oder in die Tasche. Seit 1998 beobachtet er die Szene rund um den Hersteller von hochwertigen IT-Produkten in Cupertino genau. Weil er schon so lange dabei ist, kennt er die Apple-Geschichte genau genug, um auch die Gegenwart des Mac-Herstellers kritisch und fair einordnen zu können. Ausgeschlafene Zeitgenossen kennen und schätzen seine Beiträge im Macwelt-Morgenmagazin, die die Leser werktags pünktlich um acht Uhr morgens in den nächsten Tag mit Apfel und ohne Doktor begleiten. Privat schlägt sein Herz für die Familie, den FC Bayern, sechs Saiten, Blues-Skalen und Triolen im Shuffle-Rhythmus.
Mit watchOS 5.2 wird die Appe Watch zum EKG-Messgerät und kann vor Vorhofflimmern warnen – jetzt auch in Europa

Die Series 4 ist das erste wirklich große Update für die Apple Watch. Das Modell von 2018 ändert alles: den Bildschirm, die Größe, die Form, die Sensoren, den Prozessor, den Lautsprecher und die Mikrofone. Apple hebt damit seine schlaue Uhr auf ein neues Niveau, aber das aufregendste neues Feature hat seit der Vorstellung der Series 4 im September letzten Jahres ein wenig auf sich warten lassen.

Die EKG-Funktion ist nun auch in Europa verfügbar.
Die EKG-Funktion ist nun auch in Europa verfügbar.
Foto: Apple

Seit der Veröffentlichung von watchOS 5.1.2 am 6. Dezember war dieses Feature in den USA verfügbar – mit watchOS 5.2, das am Abend des 27. März erschien, können nun auch Uhren, die in 19 europäischen Ländern und in Hongkong gekauft wurden, ein Elektrokardiogramm erstellen.

watchOS 5.2

Das Freischalten der EKG-Funktion in 19 europäischen Ländern – darunter auch Deutschland, Österreich und die Schweiz – sowie Hongkong ist die wichtigste Neuerung in watchOS 5.2. Damit verbunden sind Warnmeldungen bei unregelmäßigem Herzschlag, die zur Messung eines EKG auffordern. Doch bringt das Update noch weitere Neuerungen, wie die Unterstützung der neuen Generation der AirPods und von RTT (Real Time Text) bei Telefonaten. Das Update erhalten Sie über die App "Watch" auf Ihrem iPhone, das sie zuvor besser auf iOS 12.2 aktualisiert haben, das Update steht seit Montag Abend bereit. Der Download kann eine halbe Stunde dauern, zur Installation auf der Apple Watch muss diese zu mindestens 50 Prozent aufgeladen sein und am Ladegerät hängen.

Apple gibt uns also die erste Smartwatch mit integriertem Elektrokardiogramm (EKG) an das Handgelenk – wer will da noch sagen, dass Apple nicht mehr innovativ ist? Hier erfahren Sie alles, was Sie über EKG auf der Apple Watch Series 4 wissen müssen.

Messen des EKG

Sobald Sie Ihre Apple Watch Series 4 auf watchOS 5.2 aktualisiert haben, wird Ihnen die neue EKG-App ins Auge fallen. Wenn Sie die zum ersten Mal nutzen, werden Sie aufgefordert, die Health-App auf Ihrem iPhone zu öffnen.

Wenn Sie die EKG-App zum ersten Mal starten, werden Sie aufgefordert, die Installation auf Ihrem iPhone abzuschließen.
Wenn Sie die EKG-App zum ersten Mal starten, werden Sie aufgefordert, die Installation auf Ihrem iPhone abzuschließen.

Die iPhone-App fordert Sie dazu auf, die EKG-App durch Eingabe Ihres Alters einzurichten, da die App nicht für die Nutzung durch Personen unter 22 Jahren freigegeben ist. Sie durchlaufen dann mehrere Bildschirme, die die Art der Ergebnisse beschreiben, die Sie sehen können: Sinusrhythmus, Vorhofflimmern, niedrige oder hohe Herzfrequenz oder nicht eindeutige Ergebnisse.

Nachdem Sie mehrere weitere Erklärungen und Warnungen gesehen und weg getippt haben, werden Sie aufgefordert, Ihr erstes EKG zu erstellen.

Der erste EKG-Setup-Prozess auf Ihrem iPhone erklärt die Ergebnisse und warnt Sie vor den Einschränkungen des Apple Watch EKG.
Der erste EKG-Setup-Prozess auf Ihrem iPhone erklärt die Ergebnisse und warnt Sie vor den Einschränkungen des Apple Watch EKG.

Passend zum Thema: Am Quiz Teilnehmen und Appe Watch gewinnen!

Um das EKG zu messen, vergewissern Sie sich zunächst, dass Ihre Apple Watch fest an Ihrem Handgelenk sitzt – ein loses Armband kann zu einem schlechten Messwert führen. Öffnen Sie die EKG-App auf Ihrer Apple Watch der Series 4. Wenn Sie sehen, wie die Wolke aus Punkten ein Herz bildet, legen Sie Ihren Finger an die digitale Krone und halten Sie ihn dort für 30 Sekunden fest. Sie werden einen Countdown auf der Uhr sehen.

Am Ende der Messung zeigt diese eine Zusammenfassung, welche Art von Rhythmus erkannt wurde und eine Benachrichtigung auf Ihrem iPhone, um detailliertere Ergebnisse in der Health App zu sehen.

Nachdem Sie Ihr EKG 30 Sekunden lang gemessen haben (Einsatz), finden Sie detaillierte Ergebnisse in der Health App auf Ihrem iPhone.
Nachdem Sie Ihr EKG 30 Sekunden lang gemessen haben (Einsatz), finden Sie detaillierte Ergebnisse in der Health App auf Ihrem iPhone.

Kein medizinisches EKG

Das Apple Single-Lead-EKG ( In der Arztpraxis werden Ihnen bis zu zwölf Elektroden beim Erstellen des EKG an den Körper geheftet, man spricht dann von einem 12-Lead-EKG. Die Apple Watch hat nur eine Elektrode an ihrer Unterseite. Anm. d. Red) kann Ihnen empfehlen, einen Arzt aufzusuchen sollten, aber es ist definitiv kein Ersatz für professionelle medizinische Diagnosen. Die Warnung von Apple während des Einrichtungsprozesses ist eindeutig:

Diese Ergebnisse sind keine Diagnose. Ändern Sie weder Medikation noch Behandlungsmaßnahmen, ohne mit Ihrem Arzt zu sprechen.

Wenn Sie eine Warnung vor einem unregelmäßigen Herzrhythmus oder einer unregelmäßigen Herzfrequenz erhalten, sollten Sie einen Arzttermin vereinbaren, um eine angemessene Untersuchung zu erhalten.

Das EKG ergibt kein Gesamtbild der Herzgesundheit

Das EKG ist lediglich ein Mittel zur Erkennung von Vorhofflimmern (eine der häufigsten unregelmäßigen Herzfrequenzen) oder einer besonders niedrigen oder hohen Herzfrequenz. Es werden nicht alle Herzerkrankungen erkannt, und es gibt keinen Grund zu der Annahme, dass Sie eine perfekte Herzgesundheit haben, nur weil Ihr EKG-Wert jedes Mal "Sinus Rhythmus" zurückkehrt. Auch hier gibt Apple eine deutliche Warnung ab:

Die EKG-App erkennt keinen Herzinfarkt, Blutgerinnsel, Schlaganfall oder andere herzbedingte Erkrankungen wie Bluthochdruck, Herzinsuffizienz, hohen Cholesterinspiegel oder andere Formen von Arrhythmie.

Auch wenn die Apple Watch ständig gute EKG-Messwerte anzeigt, Sie aber ein Herzproblem vermuten, sollten Sie Ihren Arzt für angemessene Tests und Diagnosen aufsuchen.

Fazit

Die Apple Watch macht ihren bisher größten Sprung nach vorne und fühlt sich endlich so an, als würde sie das Versprechen und das Potenzial erfüllen, das wir in den letzten Jahren gesehen haben. Wir wollen jedoch immer noch Schlaf-Tracking und benutzerdefinierte Zifferblätter. (Macwelt)