Apple Configurator

So verwalten Sie iOS-Apps ohne iTunes 12.7

Stephan Wiesend schreibt für die Computerwoche als Experte zu den Themen Mac-OS, iOS, Software und Praxis. Nach Studium, Volontariat und Redakteursstelle bei dem Magazin Macwelt arbeitet er seit 2003 als freier Autor in München. Er schreibt regelmäßig für die Magazine Macwelt, iPhonewelt und iPadwelt.
Die neue iTunes-Version 12.7 bietet keinen Zugriff auf den App Store mehr, ein kostenloses Apple-Tool kann aber zumindest bei der App-Verwaltung helfen.

Vermutlich will Apple die Rolle von iTunes als Medien-App steigern und die Bedienung vereinfachen. Das plötzliche Entfernen des App Stores aus iTunes hat aber viele Anwender enttäuscht, konnte man mit iTunes doch nicht nur im Store stöbern, sondern per iTunes auch bequem große App-Sammlungen am Desktop verwalten. Das ist vor allem für Anwender ärgerlich, die bereits große Mengen an iOS-Apps, Spielen und Tools erworben haben. Die Installation von Apps per iOS-Oberfläche ist ja doch etwas umständlich und die Installation sehr großer Apps per Wi-Fi kann manchmal etwas frustrierend verlaufen.

Mit einem Dienstprogramm ist die Installation von Apps möglich.
Mit einem Dienstprogramm ist die Installation von Apps möglich.
Foto: Apple

Bei einigen Verwaltungsaufgaben kann allerdings das kostenlose Dienstprogramm Apple Configurator 2 aushelfen. Das Programm von Apple ist über den App Store verfügbar und richtet sich eigentlich an Firmen und Schulen. Es soll Firmen die Verwaltung großer Mengen an iOS-Geräten ermöglichen, ist aber auch für Einzelanwender interessant.

Öffnet man das Tool, sieht man per USB angeschlossene iPads oder iPhones im Hauptfenster aufgelistet. Geboten wird eine Vielzahl an Verwaltungsfunktionen, unter anderem aber auch die Installation und Deinstallation von Apps. Im Hintergrund arbeitet übrigens die gleiche Technologie wie bei iTunes, man kann also beide Apps verwenden.

Mit der Option "Hinzufügen" kann man Apps auf ein iOS-Gerät übertragen.
Mit der Option "Hinzufügen" kann man Apps auf ein iOS-Gerät übertragen.

Will man die Apps auf dem iOS-Gerät aktualisieren, ist dies über den Button "Aktualisieren" möglich, ein Backup erstellt man über „Backup erstellen“. Wichtig ist aber vor allem die Option „Hinzufügen“: Mit der Option „Hinzufügen Apps“ kann man nämlich Apps über den App Store laden und installieren. Das Programm greift dazu direkt auf Apples Store zu, unterstützt allerdings nur Apps, die man bereits gekauft hat. Nach einer Anmeldung mit seiner Apple ID erhält man Zugriff auf eine Liste aller jemals per iPad oder iPhone erworbenen Apps. Diese Liste kann man zwar auch per iOS-Gerät aufrufen, allerdings ohne Sortierfunktionen und ohne Suche. Über Hinzufügen wird die App dann auf den Mac geladen und auf das iOS-Gerät übertragen. Die Auswahl und Übertragung mehrerer Apps sind ebenfalls möglich, etwa der ganzen iOS-Suite von Microsoft, ebenso das Löschen von Apps auf dem iPad.

Ein kleiner Schönheitsfehler: Auch 32-Bit-Apps werden installiert, können unter iOS 11 dann aber nicht starten. Im Prinzip kann man auch Apps vom Mac auf ein Gerät übertragen, diese Funktion richtet sich aber an Entwickler und Firmen. So bietet das Tool keine Funktion, eine App vom Gerät auf den Mac zu laden.

Das Tool ist für die Installation großer Apps sinnvoll, praktisch ist auch die Suchfunktion.
Das Tool ist für die Installation großer Apps sinnvoll, praktisch ist auch die Suchfunktion.

Klingeltöne übertragen

Klingeltöne kann man mit der App nicht übertragen, dafür muss man weiter zu iTunes greifen. Hier wählt man wie gewohnt das iOS-Gerät aus und klickt in der linken Spalte auf den Eintrag „Töne“. Um einen neuen Klingelton auf das Gerät zu kopieren, importiert man den Ton einfach in das Fenster „Töne“. Er erscheint dann sofort auf dem iOS-Gerät unter Einstellungen/Töne unter „Klingelton“. Löschen kann man ihn per Kontextmenü.

Klingeltöne kann man per Drag-and-Drop übertragen
Klingeltöne kann man per Drag-and-Drop übertragen

Programme verwalten mit iMazing und Any Trans

Neben dem Apple Configurator gibt es noch weitere Programme von Drittherstellern, die iOS-Apps verwalten können. So kann das kommerzielle Tool iMazing problemlos Apps vom iOS-Gerät auf den Mac laden und wieder installieren. Auch Tools wie AnyTrans können die Apps auf den Mac speichern. Allerdings funktioniert die Zurück-Übertragung auch Sicherheitsgründen nur mit dem gleichen iOS-Gerät. Man kann also ein umfangreiches Spiel auf dem Mac auslagern und wieder auf das gleiche Gerät übertragen. Man kann es aber nicht auf ein anderes iPhone übertragen. Was bisher allerdings kein Programm bieten kann, ist eine Darstellung der App Store Inhalte. Suche nach neuen iOS-Apps ist aktuell also nur per iOS-App oder das Web möglich, etwa eine Webseite wie Appshopper. Unter Umständen macht Apple ja später einmal den iTunes Store über ein eigenes Programm verfügbar, wie das Mac-App-Store-Tool? Darüber liegen uns aber aktuell keine Informationen vor.

Tools wie iMazing können Apps auf den den Desktop-Rechner kopieren.
Tools wie iMazing können Apps auf den den Desktop-Rechner kopieren.

(Macwelt)

 

Michel Hibel

leider sind Mac user nicht die einzigen die dieses Problem nun haben,gibt es auch möglichkeiten unter Windows nun seite Apps zu verwalten?

comments powered by Disqus