Webcast

So schützen sich Mittelständler vor DDoS-Attacken

13.07.2018
Anzeige  Die Budgets sind knapp, dennoch müssen sich gerade auch Mittelständler vor DDoS-Attacken schützen. Tipps dafür liefert ein Webcast der Computerwoche am 26. Juli.
KMU dürfen sich nicht in falscher Sicherheit wiegen - Hacker greifen auch nach ihren Systemen.
KMU dürfen sich nicht in falscher Sicherheit wiegen - Hacker greifen auch nach ihren Systemen.
Foto: GlebSStock - shutterstock.com

Was genau sind DDoS-Attacken (Distributed Denial of Service) und wie können sich kleinere und mittelständische Unternehmen (KMU) schützen - diese Fragen beantwortet ein Webcast der Computerwoche am 26. Juli um 11 Uhr.

Elmar Witte, Product Marketing Manager Security bei Akamai Technologies, und Patric Czech, Head of Product Management bei Plusserver, wissen um die knappen Security-Budgets der KMU. Sie diskutieren, inwieweit es heute noch Sinn macht, die IT-Infrastruktur selbst zu hosten. Sie erklären, wie DDoS-Attacken genau funktionieren und welchen Schaden sie typischerweise anrichten.

Oliver Janzen von der Computerwoche moderiert den Webcast.

Hier für den Webcast anmelden