Great Place to Work

So schaffen Arbeitgeber eine Wohlfühlatmosphäre

25.04.2019
Von 
Karriere in der IT ist ihr Leib- und Magenthema - und das seit 20 Jahren. Langweilig? Nein, sie entdeckt immer neue Facetten in der IT-Arbeitswelt und im eigenen Job. Sie recherchiert, schreibt, redigiert, moderiert, plant und organisiert.
Zum perfekten Arbeitsplatz gehören viel mehr als spannende Aufgaben und eine gute Bezahlung. Die ausgezeichneten Arbeitgeber der Größenklasse 50 bis 100 Mitarbeiter setzen an vielen Hebeln an, damit sich ihre Mitarbeiter wohlfühlen.

"Für uns ist das Wissen und die Einsatzbereitschaft unserer Mitarbeiter das wichtigste Kapital. Wir fördern unsere Mitarbeiter nicht nur bei ihrer beruflichen Weiterbildung, sondern sorgen auch im Arbeitsalltag für Wohl­fühlatmosphäre", sagt Robert Holtstiege, Geschäftsführer von orderbase consulting. Der Münsteraner IT-Dienstleister stellt sich und seine Arbeitskultur seit Jahren dem Benchmark-Wettbewerb Great Place to Work und ging in diesem Jahr als Sieger der Größenklase 50 bis 100 Mitarbeiter hervor.

Ein Eltern-Kind-Büro hat der Münsteraner IT-Dienstleister orderbase consulting auf Anregung der Mitarbeiter eingerichtet.
Ein Eltern-Kind-Büro hat der Münsteraner IT-Dienstleister orderbase consulting auf Anregung der Mitarbeiter eingerichtet.
Foto: orderbase

Im orderbase Kompass engagieren sich alle Mitarbeiter in Arbeitsgruppen, um die künftige Ausrichtung des Unternehmens mitzugestalten. Ein Ergebnis war die Family Farm. Einige Büroräume wurden kindgerecht umgestaltet, damit die Mitarbeiter bei Engpässen ihre Kinder zur Arbeit mitbringen können.

Büro-Opi kocht für das ganze Team

Die Mitarbeiter von ORAYLIS verstehen sich als Herzblutberater und legen auf das Klima in dem Düsseldorfer Unternehmen großen Wert. Mit dem pensionierten Bernd haben sie einen Büro-Opi engagiert, der die Truppe zweimal im Monat bekocht und so für den familiären Wohlfühlfaktor sorgt.

Um das harmonische Miteinander und die besondere Arbeitskultur zu erhalten, setzt das Software- und Beratungsunternehmen Inway Systems schon bei der Bewerberauswahl an. Inway nutzt im Bewerbungsprozess einen Persönlichkeitstest, um Menschen zu gewinnen, die sich mit den Werten und der Kultur des Unternehmens identifizieren können. Dies mindere das Konfliktpotenzial und steigere die Innovationskraft.

Gelebte Familienfreundlichkeit

Projektron aus Berlin, das eine Web-basierte Projekt-Management-Software entwickelt und vertreibt, wird schon seit Jahren im Great-Place-to-Work-Wettbewerb als vorbildlicher Arbeitgeber ausgezeichnet. Ein Grund dafür ist die Familienfreundlichkeit: Bei allen Fragen und Anliegen - von Elternzeit und Wiedereinstieg über das passende Teilzeitmodell bis hin zum Kita-Zuschuss - hilft die Familienbeauftragte und steht beratend zur Seite. Auf den zahlreichen Firmenfeiern und Mitarbeiterveranstaltungen sind Kinder der Mitarbeiter immer gern gesehene Gäste.

Bei Projektron können Kinder mit zur Arbeit genommen werden, wenn die Kinderbetreuung mal ausfällt.
Bei Projektron können Kinder mit zur Arbeit genommen werden, wenn die Kinderbetreuung mal ausfällt.
Foto: Projektron GmbH

Die IT-Beratung SYNGENIO, deren knapp 100 Mitarbeiter auf die Standorte Hamburg, Bonn, Frankfurt am Main, Stuttgart und München verteilt sind, setzt auf gemeinsames Lernen, etwa innerhalb der (Offsite-)Akademie: Hier präsentieren Mitarbeiter die Best Practices oder Lessons Learned aus dem beruflichen Alltag. Beim Barcamp im Sommer probieren agile Teams neue Ideen und Technologien aus. Dabei stehen stets auch Spaß, Teamarbeit und die Kreativität der Mitarbeitenden im Vordergrund.

ESET veranstaltet Gesundheitstag

ESET, IT-Security-Spezialist in Jena und München, setzt sich für die betriebliche Gesundheitsförderung ein. Regelmäßig findet ein Gesundheitstag mit medizinischen Untersuchungen oder Tests, Sportkursen und gesunder Ernährung statt. Zudem erhalten die Mitarbeiter Tipps zum stressfreien Arbeiten und zur gesunden Ernährung sowie kleine Übungen für den Büroalltag. Die Mitarbeiter wissen das zu schätzen, gaben sie bei der Mitarbeiterbefragung zu Protokoll: "Hier gibt es ein gutes Portfolio von Sozialleistungen, internen Sonderregelungen, Geschenken und Benefits, welche heute in der Unternehmensgröße nicht selbstverständlich und damit außergewöhnlich gut sind."

Mehr ausgezeichnete Arbeitgeber

Die besten ITK-Arbeitgeber stellen sich in unserem Online-Special und in dem Heft der Sieger vor und erzählen, für welche Bewerber sie Jobs haben, was sie ihnen bieten und warum die Mitarbeiter, die schon an Bord sind, die Arbeitskultur schätzen.

Hier gehts zum Download.

Great Place to Work 2019 - Heft der Sieger
Great Place to Work 2019 - Heft der Sieger
Foto: IDG