Die Cloud als Innovationstreiber: Ganzheitliche Strategien, Konzepte und praktische Ratgeber für Ihr digitales Business.

Webinar

So heben Sie digitales Arbeiten auf die nächste Stufe

02.09.2021
Flexibles, orts- und zeitunabhängiges Arbeiten führt zu einem Plus an Produktivität – vorausgesetzt, die technischen Rahmenbedingungen stimmen. In einem Webinar am 23. September skizziert Bechtle, wie Sie die Weichen dafür stellen können.
Entspanntes und konzentriertes Arbeiten von jedem Ort aus – der digital Workplace macht es möglich.
Entspanntes und konzentriertes Arbeiten von jedem Ort aus – der digital Workplace macht es möglich.
Foto: Jelena Zelen - shutterstock.com

„Das Büro als Arbeitsplatz ist nicht tot, aber in vielen Unternehmen wird es jetzt neu definiert“, stellt die Unternehmensberatung Accenture fest. Die Homeoffice-Pflicht aufgrund der Pandemie hat eine Entwicklung forciert, die sich seit Jahren abzeichnet: Beschäftigte haben neue Ansprüche an ihren Arbeitsplatz. Wer im Wettbewerb um die besten Fachkräfte bestehen will, muss diese erfüllen.

Unternehmen müssen jetzt handeln. Als Systemhaus unterstützt Bechtle Kunden von der Beratung bis zur Implementierung und informiert in einem Webinar am 23. September von 11.00 bis 12.00 Uhr über das Thema Modern Workplace.

Denn zu oft läuft es noch nicht ideal: Wegen Covid-19 mussten mobile Arbeitsplätze ad hoc ausgerollt werden. Die Zeit war knapp, für strategische Überlegungen war häufig keine Zeit. Und so dauert allein das morgendliche Anmelden unter Umständen bis zu 30 Minuten – nicht nur ein Verlust an Zeit, sondern auch an Motivation für die Mitarbeitenden.

Um die nötige Sicherheit zu gewährleisten und Collaboration zu ermöglichen, brauchen Unternehmen zusätzliche Anwendungen. Weil diese nicht aufeinander abgestimmt sind, erscheinen auf den Bildschirmen nicht selten zehn Fenster, die sieben Passwörter erfordern. Selbst der gewissenhafteste Mitarbeiter kann das nicht bewältigen. Der Griff zum Hörer, um die Hotline anzurufen, katapultiert ihn in die Warteschleife. Dort tummeln sich bereits die Kollegen. Das stresst nicht nur die Fachabteilungen, sondern auch die IT-Mitarbeiter.

Barrierefrei zum Modern Workplace

Erfahren Sie in einem Webinar am 23. September, wie Sie Ihren Mitarbeitern einen digitalen Arbeitsplatz zur Verfügung stellen können, der sie flexibel und produktiv sein lässt.

Hier geht's zur Anmeldung

Barrierefrei zum Modern Workplace Erfahren Sie in einem Webinar am 23. September, wie Sie Ihren Mitarbeitern einen digitalen Arbeitsplatz zur Verfügung stellen können, der sie flexibel und produktiv sein lässt. Hier geht's zur Anmeldung Fazit: Unternehmen brauchen ein strukturiertes Vorgehen und eine Lösung, die auf sie zugeschnitten ist. Für Bechtle liegt diese mitunter in Citrix. Das Einloggen am System kostet die Mitarbeitenden lediglich zwei Minuten. Einfach das Notebook aufklappen und losarbeiten – dieser Vision kommt man dank Single Sign-On sehr nahe.

Programme passen sich dem Nutzer an

Dabei wird die Oberfläche auf jede Abteilung passgenau zugeschnitten. Schließlich hat das Marketing andere Bedürfnisse als HR. Die unterliegende Citrix-Plattform fasst die Programme je nach Nutzung zusammen. Vor allem aber ist sie lernfähig. Anwendungen passen sich so immer besser an den jeweiligen Anwender an. Das entstehende Plus an Nutzerfreundlichkeit führt zu höherer Produktivität. Zum einen für die Fachabteilungen, zum anderen für die IT, weil sich diese anspruchsvolleren Aufgaben widmen kann.

Ein weiterer großer Vorteil: die IT-Sicherheit steigt. Die Systeme bleiben automatisiert auf dem neuesten Stand. Das Anwenderunternehmen braucht sich daher nicht um Updates zu kümmern. Ebenso wenig um das Identity- und Access-Management (IAM) für die rollenbasierte Authentifizierung der Mitarbeiter an den Endgeräten. Ein Zero-Trust-Konzept sorgt für einen geschützten Workspace.

Doch wo müssen Unternehmen anfangen? Damit die Migration auf den Modern Workplace gelingt, gilt es viele Faktoren zu berücksichtigen. Dazu zählen:

  • Wo steht der Betrieb und was soll erreicht werden?

  • Wie sieht die IT-Strategie aus?

  • On-premises, Hybrid oder Multicloud – welches Nutzungsmodell ist das richtige?

Um diese und andere Fragen geht es im Webinar am 23. September um 11:00. Hier geht's zur Anmeldung. Bei der Implementation des Modern Workplace nimmt Bechtle übrigens gemeinsam mit dem Kunden zunächst eine Bestandsaufnahme vor. Aus jedem Bereich – ob es um Hard- und Software geht, um IT-Services oder Expertise in allen Fragen von Workplace bis Security – kann das Systemhaus Experten dazu holen. Das Ziel ist immer, digitales Arbeiten auf die nächste Stufe zu heben.

Jetzt anmelden!