Unternehmen benötigen eine digitale Strategie, die ihren Mitarbeitern die Arbeit wesentlich erleichtert. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Digitalisierung von Workflows. Lernen Sie hier Konzepte kennen, die den Menschen in den Fokus nehmen.

Now at Work 2020

So gestalten Allianz, Mercedes-Benz und HDI ihre Workflows

17.09.2020
Wie lässt sich eine globale Konferenz in der Post-Corona-Welt abbilden, wenn sie gleichzeitig ein Maximum an Regionalität bieten soll? Die Now at Work-Konferenz von ServiceNow lieferte die darauf passende Antwort.

Die virtuelle Now at Work-Konferenz für den deutschsprachigen Raum vom 6. Oktober 2020 war eine von insgesamt zehn Regionalkonferenzen von ServiceNow rund um den Globus. Als sie um 9:30 Uhr begann, war sie in der zeitlichen Abfolge bereits die dritte, denn aufgrund der Zeitverschiebung waren die Events für Japan und Asien längst gestartet.

Die Now at Work-Konferenz zeigt, wie die Now Platform als Fundament zur Digitalisierung von Workflows und Geschäftsprozessen dienen kann.
Die Now at Work-Konferenz zeigt, wie die Now Platform als Fundament zur Digitalisierung von Workflows und Geschäftsprozessen dienen kann.
Foto: wavebreakmedia - shutterstock.com

In Europa gab es weitere fünf Regionalkonferenzen für Frankreich, Italien. Skandinavien/Benelux, Spanien sowie UK und Irland, mit Vorträgen in den jeweiligen Landessprachen. Abgeschlossen wurde der Tag durch das Event für den amerikanischen Kontinent. Die Konferenz für Australien und Neuseeland fand wegen eines Feiertags erst eine Woche später, am 15.10. statt.

Ohne Umwege direkt zur Aufzeichnung

Eröffnet wurden alle Regionalkonferenzen durch eine Präsentation von Dave Wright, Chief Innovation Officer von ServiceNow, der einen Überblick über die Innovationen im Paris Release gab, dem aktuellen Update der Now Platform. Nach den Keynotes von Detlef Krause und Alain Badoux (siehe unten) standen die virtuellen Besucher zum ersten Mal vor der Qual der Wahl, denn zeitgleich begannen Vorträge in vier verschiedenen Tracks: weitere Keynotes, die Product Sessions mit allen Details zu den Neuerungen im Paris Release, die Customer Sessions mit Case Studies namhafter Unternehmen, sowie dem Partner Track.

Inhalte für mehr als nur einen Tag

Die Qual der Wahl bestand freilich nur theoretisch, denn nach wie vor braucht niemand irgendetwas zu verpassen. Seit der Live-Konferenz stehen alle Vorträge als Aufzeichnung zur Verfügung - und zwar nicht nur die der deutschsprachigen Regionalkonferenz, sondern aller zehn. Hier aber zunächst etwas Orientierung über die Inhalte in den verschiedenen Tracks der deutschen Konferenz:

In der deutschen Keynote gaben Detlef Krause, VP und General Manager von ServiceNow in Deutschland, Claudia Plattner, CIO der Deutsche Bahn-Tochter DB Systel, und Moderatorin Janina Kugel eine persönliche Perspektive auf die digitale Transformation von Unternehmen und Behörden in Deutschland. Projekterfahrungen standen dabei genauso im Fokus wie strategische Ansätze zur Digitalisierung von Arbeitsprozessen, insbesondere im Hinblick auf die Agilität und Resilienz von Geschäftsprozessen, Strukturen und IT-Plattformen.

In der Keynote von Alain Badoux, VP für die Alpenregion und Osteuropa, präsentierte Cornelia von Grünigen von den Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) neuartige Ansätze zur Verwaltung der Mitarbeiter-Experience, die der Bedeutung unternehmensübergreifender Zusammenarbeit und der Gestaltung von Geschäftsprozessen in einer Post-COVID-Welt angepasst sind. Insbesondere geht es um praktische Gestaltungsmöglichkeiten mit der Now Platform in Zeiten des schnellen Wandels.

Direkt zur Anmeldung und Programmübersicht

Anwender der Now Platform haben viel zu erzählen

Mehr über spannende Kundenprojekte gab - und gibt es - in den Customer Sessions zu entdecken. Unter anderem zeigen die folgenden Highlights:

  • Wie Mercedes-Benz seine Händlerbeziehungen stärkt und zugleich seinen Kunden eine großartige Customer Experience liefert;

  • Wie Coca-Cola European Partners eine Shared Services Center-Lösung auf Basis von ServiceNow CSM realisiert;

  • Wie die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) Asset Management für 33.000 Mitarbeiter betreiben;

  • Wie die Allianz über ihr Self Service Portal MyAllicia und den Safe Workplace Apps die Rückkehr ihrer Mitarbeiter zu ihrem Arbeitsplatz organisiert;

  • Wie die HDI Versicherungen ihre HR-Prozesse schrittweise harmonisieren und automatisieren;

  • Wie Scheidt & Bachmann durchgehende digitale Workflows für technische Service Provider gestalten;

  • Wie die Basler Versicherungen ein maßgeschneidertes Schadenportal für die globale Logistik eines Pharmakonzerns aufgebaut haben.

Branchen in der Gesamtbetrachtung

In der Serie der Industry Keynotes beschäftigten sich ServiceNow-Experten mit den Problematiken einzelner Industriezweige:

  • In Die öffentliche Verwaltung von morgen zeigen Drahomira Pumpr und Stefan Fischer, wie die Now Platform das Fundament und wichtige Bausteine zur Digitalisierung in der Öffentlichen Verwaltung liefert.

  • In Was kann Financial Service Operations? untersuchen Melanie Abt und Dieter Schöne die neuen Kundenerwartungen im Finanzbereich und das Aufbrechen der traditionellen Wertschöpfungskette im Banken- und im Versicherungsumfeld.

  • In der Manufacturing Keynote liefert Uwe Vieth Einblicke in die Cloud Transformation und das Field Service Management in der produzierenden Industrie und zeigt, wie eine IT-Transformation und eine Customer Experience im Automotive Sektor aussehen kann.

  • In der Retail Keynote besprechen Klaus Peter Münstermann, Industry Expert Retail bei T-Systems, und Ulrich Flamm, Enterprise Sales Director bei ServiceNow, die aktuellen Herausforderungen des stationären Einzelhandels und zeigen Wege auf, wie sie gemeistert werden können.

  • In Optimierte Workflows und Prozesse in Fracht und Logistik geben Nicole Goebel, Managing Director Mobility bei Accenture, und Sebastian Spicker, Sales Director bei ServiceNow, einen Überblick über erfolgreiche Umsetzungen komplexer Workflows und Prozesse in der Fracht- und Logistik-Branche.

Fokus auf die Zukunft der Arbeit

Apropos Workflows: Um den Wandel in der digitalen Arbeitswelt ging es in der Präsentation der aktuellen Studie Transformation of Work, die IDG im Auftrag von ServiceNow erstellt hat. Thorsten Fuchs, Senior Director Marketing Central Europe bei ServiceNow, und Stefan Hügel, COO von IDG Business Media, erläuterten die neue Dynamik, die dieser Themenkreis im Zuge der Corona-Krise bekommen hat, und wie Unternehmen trotz massiver Veränderungen in den externen Rahmenbedingungen ihre Arbeitsfähigkeit sicherstellen können.

Wie die Generation Z mit der Arbeitswelt der Zukunft versteht, zeigte schließlich die Präsentation der Next Entrepreneurs. Im Rahmen einer 2 Stunden Tag-Challenge haben zehn Teams mit jungen Erwachsenen zwischen 16 und 24 Jahren Ideen und Lösungen für neue Arbeitsmodelle auf der Now Platform von ServiceNow entwickelt. In dieser Session erleben Sie die Pitches der fünf besten Ideen.

Es hatte sich also im Vorfeld gelohnt, den 6. Oktober 2020 leuchtend rot im Kalender zu markieren, doch brauchen nach wie vor nichts zu verpassen:

Hier geht es zu den Aufzeichnungen der Now at Work 2020!

Die Aufzeichnungen sind kostenlos, die Einsichten aber unbezahlbar.