SNI vertreibt Business Objects

29.09.1995

MUENCHEN (CW) - Um die Attraktivitaet des eigenen Data-Warehouse- Angebots zu steigern, hat sich die Siemens-Nixdorf Informationssysteme AG (SNI) zur weltweiten Vermarktung der Business-Objects-Produktpalette entschlossen. Das Berichts- und Informationssystem des gleichnamigen Koelner Anbieters lasse sich ohne DV-Kenntnisse im Datenbankumfeld auf PCs und Workstations einsetzen, laufe unter allen gaengigen zeichenorientierten und grafischen Betriebssystemen und unterstuetze die wichtigsten Datenbanken. Man habe im eigenen Produkt-Portfolio kein derart leicht zu bedienendes und dynamisches Ad-hoc-Abfragewerkzeug gefunden, heisst es bei SNI.

Neben dem Angebot als Stand-alone-Produkt fuer Data-Warehouse- Projekte in der Industrie, bei Verwaltungen und im Dienstleistungsgewerbe soll Business Objects auch in die Bankenloesung "Profi" von SNI integriert werden. Der Benutzer kann damit leichter als bisher auf die Informationen der Einzelanwendungen zugreifen. Zu diesem Zweck laesst SNI derzeit ein sogenanntes "Profi-Universum" entwickeln. Damit sind Business- Objects-Fenster gemeint, die eine Verbindung zwischen den Geschaeftsobjekten und den dafuer relevanten Datenbankfeldern herstellen.