Web

 

Snapgear nutzt als erstes den Linux-Kernel 2.6

30.09.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der amerikanische Security-Appliance-Anbieter Snapgear hat trotz des noch laufenden Beta-Tests die kommende Version 2.6 des Linux-Kernels in sein "Embedded Linux 3.0" eingebaut. Die in West Jordan, Utah, ansässige Softwareschmiede hatte ihr eigenes "uClinux" in die Entwicklung der 2.6er-Version eingebracht. Der daraus entlehnte Code soll unter anderem sicherstellen, dass Linux 2.6 out of the box auf kleinen Systemen mit Prozessoren wie Motorolas "68k", NECs "v850" oder dem "SuperH" von Renesas Technology läuft. Snapgears Embedded Linux 3.0 steht ab sofort kostenlos zum Download zur Verfügung. Aufgrund diverser Verbesserungen im Bereich Sicherheit (DoS-Abwehr, schnellere Verschlüsselung, VPN-Support für PPTP, L2TP und IPsec) dürfte das neue OS bald auch den Weg in die VPN/Firewall-Geräte des Herstellers finden. (tc)