smobil verbilligt sein Angebot: unbegrenzt netzintern für 1 Cent telefonieren

10.07.2007
Nicht nur Schlecker-Kunden dürften die Marke kennen: Der Discounter smobil wird ab dem 23. Juli seine Preise senken und seine Prepaid-Tarife einfacher strukturieren. Außerdem tauscht der Anbieter die Volumenbegrenzung bei den netzinternen 1-Cent-Gesprächen gegen eine regelmäßige Aufladepflicht. Für Kunden, die regelmäßig mit einer geschlossenen Personengruppe telefonieren, lohnt sich ein Blick auf die Details.

Der Anbieter allmobility vereinfacht sein Discount-Angebot smobil und senkt gleichzeitig die Preise. Ab dem 23. Juli 2007 fällt für Kunden des in Schlecker-Märkten angebotenen Prepaid-Tarifs die 200 Minuten-Begrenzung für netzinterne Gespräche weg. Ab dem Einführungstermin dürfen sie miteinander für 1 Cent pro Minute telefonieren, so lange sie wollen. Den "Haken" des Angebots hängt smobil dafür an eine andere Stelle: wer nach 30 Tagen sein Prepaidkonto nicht wieder mit mindestens 10 Euro auflädt, muss für netzinterne Telefonate 5 Cent pro Minute zahlen - nach wie vor ein fairer Preis. Smobil reagiert damit nach eigenen Angaben auf die Analyse des Nutzungsverhaltens seiner Kunden. Da der Anbieter mittlerweile viele Kleinunternehmer und Selbständige zählt, die mit ihren Mitarbeitern über die günstige netzinterne Tarifierung telefonieren, dürften die meisten Bestandskunden von smobil ohnehin monatlich ihr Prepaid-Konto mit Guthaben befüllen und von der neuen "Einschränkung" kaum betroffen sein.

Die Aufladestufen werden eingegrenzt. Konnte man bislang aus Guthabenkarten von 8, 19 und 30 Euro auswählen, gibt es zukünftig nur noch die Wahl zwischen einer Aufladung von 10 Euro und 25 Euro. Im Falle der 10 Euro-Aufladung sinken die Gebühren für Gespräche in alle deutschen Mobilfunknetze und das Festnetz dauerhaft auf 20 Cent pro Minute und für eine SMS auf 17 Cent. Abgerechnet wird weiterhin im 60/1-Sekunden-Takt. Bei einer Aufladung von 25 Euro zahlt der Kunde für ein Telefonat nur noch 14 Cent pro Minute für die Gesprächsminute und 12 Cent für eine Kurzmitteilung. Gespräche zu anderen smobil-Kunden kosten bei regelmäßiger Aufladung stets 1 Cent pro Minute.

Inhalt dieses Artikels