Kickstarter-Projekt

Smartphone zum Selber-Bauen

10.05.2018
Von Michael Söldner
Der Kickstarter-Bausatz Kite soll eine individuelle Gestaltung des eigenen Smartphones ermöglichen.

Mit dem beliebten KiteBoard lassen sich mit relativ wenig Aufwand eigene Android-Smartphones bauen. Auf Kickstarter kann seit einigen Wochen ein modulares DIY-Smartphone unterstützt werden, welches auf KiteBoard basiert und daher schlicht Kite getauft wurde. Den Planungen der Macher zufolge sollen sich Bastler damit ein individuelles Smartphone selber bauen können.

Im Bausatz befinden sich alle Bestandteile des eigenen Smartphones.
Im Bausatz befinden sich alle Bestandteile des eigenen Smartphones.
Foto: Kickstarter.com

Als Herzstück dient der auf dem KiteBoard aufgelötete Achtkern-Prozessor Snapdragon 450 mit 1,8 GHz. Darauf befinden sich zusätzlich 2 GB RAM und 16 GB erweiterbarer Speicher. Das Set von Kite enthält außerdem einen 5-Zoll-Bildschirm, eine Kamera mit 12 Megapixel sowie Antennen für LTE, Bluetooth, WLAN und GPS. Wahlweise lässt sich das System um ein Vibrationsmodul, einen Lautsprecher und einen Kopfhöreranschluss erweitern.

Für das fertige DIY-Smartphone fehlt nur noch der Akku, der sich ebenfalls im Lieferumfang befindet. Das Gehäuse wird vom Nutzer selbst per 3D-Drucker erstellt. Im Gegenzug hat der Käufer die freie Wahl über die und Aussehen seines Smartphones. Für Vorbesteller wird das Kite – Believer Kit! aktuell für 230€ angeboten. Die Auslieferung der ersten Bausätze soll im Januar 2019 erfolgen. Das Projekt kann noch auf Kickstarter unterstützt werden. Vom Finanzierungsziel von 790.000 Euro sind die Macher nämlich noch weit entfernt. An einem modularen Smartphone hat sich übrigens auch Google schon versucht, bis jetzt – ohne Erfolg. (PC-Welt)