Nach zehn Jahren

Siri geht offline

09.06.2021
Von Jason Cross
Apple nimmt seine Siri endlich offline: Ab Herbst wird der digitale Assistent manche Aufgaben ganz ohne Internet-Verbindung erledigen.
Siri funktioniert nun auch offline - auf manchen Geräten
Siri funktioniert nun auch offline - auf manchen Geräten
Foto: fizkes / Shutterstock

Apple macht eine große Sache daraus, an der Spitze des Datenschutzes im Internet zu stehen. Daher ist es überraschend, dass Siri all die Jahre lang eine Internetverbindung benötigt hat, um zu funktionieren. Es verarbeitet alle Ihre Anfragen online, sogar für Dinge, die keine Online-Komponente haben, wie das Einstellen von Timern oder die Anpassung der Lautstärke. Sagen Sie einfach nur "Hey Siri", wenn Sie nicht mit dem Internet verbunden sind, und Sie erhalten dies:

Aus irgendeinem Grund benötigte Siri immer eine Internetverbindung.
Aus irgendeinem Grund benötigte Siri immer eine Internetverbindung.

Mit iOS 15 und iPadOS 15 wird sich das endlich ändern. Siri wird auf allen Geräten mit einem A12 Bionic oder einem neueren Prozessor (das ist ein iPhone XS/XR und neuer) eine neue Spracherkennung auf dem Chip erhalten. Das ist ein großer Segen für Datenschutzbewusste, da es bedeutet, dass Ihre aufgezeichnete Stimme niemals, absichtlich oder unabsichtlich, Ihr Gerät verlässt. Apple hat gegenüber Macworld bestätigt, dass der Offline-Zugriff auf Siri nicht in macOS Monterey verfügbar sein wird.

Offline-Anfragen und Geschwindigkeitsvorteile

Die Offline-Bearbeitung von Anfragen verbessert aber nicht nur den Schutz der Privatsphäre. Sie können nun alle Arten von Anfragen mit Siri ohne Internetverbindung stellen. Das Einstellen von Timern und Weckern, das Öffnen von Apps, das Einschalten der Taschenlampe, die Steuerung der Audiowiedergabe, sogar das Bitten an Siri, neue Nachrichten zu lesen (was auch immer Sie erhalten haben, bevor Sie offline gegangen sind) ... wenn die Informationen oder Funktionen, die Sie benötigen, keine Internetverbindung erfordern, stehen die Chancen gut, dass Siri dies gerne offline erledigt.

Dadurch, dass keine Internetverbindung mehr benötigt wird, ist Siri auch schneller. Siri beginnt zuzuhören und führt Aktionen sofort aus, ohne eine kleine Pause. Das wird die Art und Weise, wie wir Siri verwenden, wirklich verändern, nicht nur, weil es sich so viel flüssiger anfühlen wird, sondern weil es viel schneller offensichtlich wird, wenn Siri einen Fehler macht.

Andere neue Siri-Funktionen

Apple hat noch ein paar andere Neuerungen für Siri in iOS 15 und iPadOS 15 in petto. Keine davon ist bahnbrechend, aber alle bieten Verbesserungen der Lebensqualität, die die Verwendung von Apples Sprachassistentin ein wenig angenehmer machen sollten.

Siri kann (optional) Nachrichten per Carplay ansagen. Wenn Sie Airpods haben, kann Siri eingehende Benachrichtigungen ankündigen, die zeitabhängig sind (oder Benachrichtigungen von einer App in den Einstellungen einschalten).

Sie werden Siri bitten können, Homekit-Geräte zu einer bestimmten Zeit zu steuern. Zum Beispiel: "Schalte die Wohnzimmerbeleuchtung um 22 Uhr aus."

Apple erweitert auch die Sprachunterstützung von Siri, mit Vorlesen in mehr Sprachen und gemischter Unterstützung für indisches Englisch und die Muttersprache. (Macwelt)