Web

 

Sipgate erschließt 131 weitere Ortsnetze

04.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Internet-Telefoniefirma Sipgate, hinter der die Düsseldorfer Indigo Networks Gmbh steckt, erweitert heute ihr Netz um 131 weitere Vorwahlgebiete. Damit können nach Angaben des Unternehmens nun Interessenten in insgesamt 145 Ortsnetzen einen VoIP-Anschluss mit regulärer Rufnummer aus dem jeweiligen Ort erhalten. Man entspreche damit den Vorgaben der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP), erklärte Sipgate-Geschäftsführer Thilo Salmon.

Weitere 16 Ortsnetze sollen in Kürze dazukommen. Eine komplette Übersicht findet sich hier. Sipgate hat sein Netz mit insgesamt elf deutschen (u.a. Web.de und Freenet.de) und internationalen Partnern zusammengeschlossen, deren gemeinsam über eine Millionen Kunden kostenlos miteinander telefonieren können.

Technische Voraussetzung für die Nutzung des Dienstes sind ein breitbandiger Internet-Zugang und wahlweise ein SIP-Telefon oder eine analoger Telefonadapter (ATA). Wer den Service kostenlos und unverbindlich testen möchte, kann auch mit einer Softphone-Lösung starten. (tc)