Web

 

Siemens zieht UMTS-Deal in Österreich an Land

22.04.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Münchner Elektronikkonzern Siemens wird dem österreichischen Mobilfunkanbieter Hutchison 3G Austria, einer Tochter von Hutchison-Whampoa, UMTS-Funknetztechnologie mit Basisstationen liefern. Der geschlossene Rahmenvertrag besitzt einen Wert von rund 200 Millionen Euro und eine Laufzeit von mindestens fünf Jahren. Der Siemens-Bereich Information and Communication Mobile (IC Mobile) hat inzwischen bereits mehrere UMTS-Testläufe für mehr als 20 Mobilfunk-Carrier in Europa und Asien vorgenommen. Ende 2001 haben IC Mobile und NEC komplette UMTS-Netze in Großbritannien (Isle of Man) und in Monaco in Betrieb genommen (Computerwoche online berichtete). (ka)