Web

 

Siemens und Telecom Italia beenden Joint-venture

12.04.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Siemens AG und Telecom Italia geben ihre seit 1994 bestehende Zusammenarbeit im Telekommunikationsbereich auf. Wie die Unternehmen mitteilten, wird das Joint-venture Italtel aufgelöst. Während die Italiener den Festnetz-Bereich übernehmen, führt Siemens die Aktivitäten auf dem Mobilfunk-Sektor weiter. Dazu gehören unter anderem Radio- und Übertragungssysteme, das in Italien ansässige Call Center "Necsy" sowie das österreichische Unternehmen Datentechnik. Alle Aktivitäten sollen in den IuK-Bereich Networking der Siemens AG integriert werden.