Siemens-Rechner für Justitia Bavariae

25.08.1989

MÜNCHEN (CW) - Im Amtsgerichtsbezirk München wird derzei eine Online-Verwaltung für die Bereiche Allgemeine Zivilsachen und Mietsachen eingerichtet. Die bayerische Justizministerin Mathilde Berghofer-Weichner stellte das Siemens-System unter dem Namen "Sijus-Zivil" jetzt der Öffentlichkeit vor.

Die Anlage unterstützt Rechtspflegetätigkeiten sowie die Aufgaben der Geschäftsstellen und Kanzleien in bisher sechs von 16 Abteilungen des Gerichts; neben Standortbestimmungen der Akten und Stammdatenverwaltung ermöglicht sie das Erstellen von Ladungs- und Urteilstexte aus Bausteinen. "Sijus" soll nach dem endgültigen Ausbau unter Sinix von zwei MX500/85-Rechnern unterstützt werden, an die bis zu 256 Bildschirmterminals und 100 Laserdrucker vom Typ 9002 angeschlossen werden können, so DV-Referent Franz Göttlinger.