Web

 

Siemens lädt ehemalige BenQ-Mobile-Mitarbeiter zur Jobmesse

05.02.2007
Wer durch die Pleite von BenQ Mobile arbeitslos geworden ist, kann vielleicht innerhalb des Siemens-Konzerns vermittelt werden: Die Münchner laden am 7. Februar zur Job-Messe ein.

Dort stellen sich die Siemens-Bereiche vor und präsentieren ihre rund 2500 offenen Stellen. In separaten Interviewzonen können sofort kurze Vorstellungsgespräche geführt werden. Seit Mitte Oktober finden diese Jobbörsen regelmäßig statt. Bisher haben sich rund 1600 ehemalige BenQ-Mobile-Mitarbeiter bei Siemens auf eine neue Stelle beworben, aber nur rund 180 von ihnen konnte ein konkretes Angebot unterbreitet werden.

Die Job-Messe richtet sich dieses Mal an 700 ehemalige Mitarbeiter aus München und Umgebung. Sie findet am 7. Februar zwischen 10 Uhr und 15.30 Uhr im Konferenzturm München, Lazarettstraße 33, statt. Bisher hat Siemens 260 Anmeldungen erhalten. (sh)