Web

 

Siemens IT-Service bietet Linux-Paket

28.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Siemens-Bereich IT-Service bietet ab sofort ein Dienstleistungspaket rund um das quelloffene Unix Linux an. Das Angebot umfaßt Hilfestellung für die Linux-Distributionen von Red Hat Software und SuSE sowie die mit Linux ausgelieferte "betriebssystemnahe Software". Der Service, der ausschließlich für die hauseigenen Intel-basierten Systeme angeboten wird, reicht von telefonischer Beratung über die Behebung von Softwarefehlern und die Bereitstellung von Korrekturversionen. Den Linux-Support gibt es in zwei Varianten, die beide Telefonsupport rund um die Uhr beinhalten. Das sogenannte "Call"-Paket beinhaltet eine feste Zahl von Anfragen pro Jahr und eine Reaktionszeit von zwei Stunden; die für unternehmenskritische Anwendungen gedachte "Pauschal"-Lösung bietet unbegrenzte Anfragen und eine halbe Stunde Reaktionszeit.