Web

 

Siemens investiert weiter in den USA

06.08.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Münchner Siemens-Konzern hat sich über die Investitionsabteilung Mustang Ventures seines Bereich Information & Communication Networks (ICN) an drei Startups aus den USA beteiligt. Finanzielle Details wurden nicht veröffentlicht. Die Finanzspritzen flossen in Lightlogic Inc. (optische Netzwerke), Blue Pumpkin Software (Callcenter-Anwendungen) sowie Packet Video (Videokomprimierung). Die von den drei Companies entwickelten Techniken sollen in Produkte und Lösungen von Siemens einfließen.