Web

 

Siebel und IBM planen Online-CRM-Dienste

21.07.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Siebel Systems und IBM arbeiten an einer Web-basierenden CRM-Lösung (Customer Relationship Management), die im Geschäftsmodell des ASP (Application Service Providing) angeboten werden soll. Siebel wollte bereits vor zwei Jahren Online-CRM-Lösungen herausbringen, hatte die Pläne jedoch wieder verworfen.

Unternehmensnahen Quellen zufolge soll eine funktionsreduzierte Version des CRM-Produkts von Siebel über die Dienste von IBM Global Services angeboten werden, deren Nutzung über eine monatliche oder jährliche Gebühr zu bezahlen ist. Demnach soll die Verfügbarkeit innerhalb der kommenden Wochen offiziell ankündigt werden. Die Anbieter gaben bislang keine Stellungnahmen ab.

Der 1999 gegründete Dienst Sales.com brachte Siebel keinen Erfolg. Adressiert an kleine Unternehmen, die größere Kunden gewinnen wollten, arbeitete die Busssiness-Unit nicht profitabel und wurde wieder in das Unternehmen eingegliedert. 2001 wurde das Angebot von Sales.com eingestellt. (lex)