CeBIT mit neuem Sonderschaukonzept:

Sicherheit im Rechenzentrum

05.02.1988

Hannover (pi) - Auf der CeBIT '88 wird erstmals die Sonderschau "Das sichere Rechenzentrum" durchgeführt. Dort sollen unter fachlicher Trägerschaft der Unternehmensberatungsgesellschaft Von Zur Mühlen, Bonn, gezielt und übersichtlich Musterlösungen für die gesamte physische und meldetechnische Sicherung von Rechenzentren vorgestellt werden.

Die Ausstellung wird in verschiedene Problem- oder Themeninseln gegliedert, die das konzeptionelle Denken bei einem Sicherheitsrechenzentrum erkennen lassen. Um gezieltes Suchen nach Lösungen zu gewährleisten und verwirrende Vielfalt zu vermeiden, wird je Problemlösung auf einer Themeninsel ein Produkt nur einmal durch einen Hersteller vorgestellt. Die CeBIT hat fachkundige Ingenieure und Sicherheitsberater unter Vertrag genommen, die Einführungsreferate zum Themengebiet Sicherheit halten und anschließend die Besucher über den Stand führen und Fragen beantworten.

Folgende Themen werden unter anderem auf den Probleminseln der Sonderschau vorgestellt werden:

- Brandschutz im Rechenzentrum

- Abstrahlung und Überspannungsschutz

- Zugangskontrollsysteme/ Videoüberwachung

- Datensicherung

- Tür- und Fenstersicherung

- Umfeld- und Zaunüberwachung

- Gefahrenmeldeanlagen, Gas- und Wasserdetektoren

Die Ausstellung umfaßt 840 Quadratmeter und wird im Obergeschoß der Halle 2 untergebracht, einem besucherstarken Bereich. Somit soll, laut Veranstalter, breite Publikumswirksamkeit gewährleistet sein.

Informationen: Von Zur Mühlen' sche Unternehmensberatungsgesellschaft mbH, Euskirchener Str. 54, 5300 Bonn 1, Telefon 0228/611014.