Web

 

Sharp und Pioneer planen günstige DVD-RWs

12.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die japanischen Elektronikkonzerne Sharp und Pioneer wollen im Rahmen einer neuen Allianz bis März 2002 einen Rewritable DVD-Player (DVD-RW) auf den Markt bringen. Dieser soll mit einem Preis von 934 Dollar weniger als die Hälfte von Pioneers derzeitigen Produkten kosten. Der weltweite Markt für DVD-RWs soll einem Sharp-Sprecher zufolge bis 2004 ein Volumen von zehn Millionen verkaufter Geräte erreichen. Die Prognosen der Analysten fallen hier jedoch gedämpfter aus: Sie rechnen in der nahen Zukunft nicht mit hohen Wachstumszahlen im Bereich DVD-RW, da viele Copyright-Aspekte noch nicht geklärt seien und für die Aufnahme geeignete DVD-Player wesentlich teurer als reine Abspielgeräte seien.