Web

 

Sharp-Rekorder speichert Filme mit blauem Laser

12.11.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sharp hat den digitalen Videorekorder "BD-HD 100" angekündigt. Er ist mit einem Blu-Ray-und einem DVD-Laufwerk sowie einer Festplatte mit 160 Gigabyte Fassungsvermögen ausgestattet. Darauf lassen sich laut Hersteller bis zu 19 Stunden Filmmaterial in High-Definition-Qualität abspeichern.

Filme sollen sich zwischen den optischen Speichermedien und der Festplatte beliebig kopieren lassen - allerdings nur dann, wenn das Material nicht urheberrechtlich geschützt ist, heißt es bei Sharp. Das Blu-Ray-Laufwerk liest und beschreibt Single-Layer-Discs mit einer Speicherkapazität von 25 Gigabyte. Dual-Layer-Scheiben (50 Gigabyte) sind nicht kompatibel. Das DVD-Drive unterstützt die Standards DVD-Video, DVD+R, DVD-R, DVD+RW, DVD-RW und DVD-RAM. Außerdem lassen sich auch CDs damit abspielen.

Bestückt werden Blu-Ray- und DVD-Drive über einen einzigen Schacht, der die Medien über einen Lademechanismus an das richtige Laufwerk weitergibt. DVD und Blu-Ray-Disc können daher nicht gleichzeitig geladen werden.

Sharp will den BD-HD 100 ab Dezember zunächst in Japan anbieten. Der Preis liegt bei rund 2400 Euro. Wann das Gerät in Europa angeboten wird, steht noch nicht fest. (lex)

Mehr zum Thema

Eine DVD fasst so viel wie 100

Sony verkleinert PS2, PS3 kommt mit Blu-Ray

Spezifikationen für DVD-Format Blu-ray Disc verabschiedet

Sony stattet Playstation 3 mit blauem Laser aus

Sony bringt Professional Disc for Data

Sony bringt Blau-Laser-DVDs für den professionellen Einsatz

Neuer DVD-Standard ist fast fertig

HP und Dell stellen sich hinter Blu-Ray

US-Justizministerium ermittelt gegen DVD Forum

NEC zeigt DVD-Laufwerk für roten und blauen Laser

Sony bringt ersten Blueray-Rekorder schon im April

Konsortium lizenziert blauen Laser für DVDs