Web

 

Sharp-PDA mit Java-Unterstützung

20.03.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sharp erwägt, seinen PDA "Zaurus" auch mit Unterstützung der Java-Programmiersprache auf den Markt zu bringen. Eigenen Angaben zufolge will man noch in diesem Jahr zudem einen Linux-basierten Zaurus liefern. Die Zaurus-Familie ist in Japan ein Bestseller. Das neueste Modell MI-E1 kann gar als weltweit erster PDA auch als Videorekorder eingesetzt werden. Er zeichnet TV-Programme auf und speichert den Film auf einer Memory-Card. Außerdem enthält er eine Mini-Tastatur und fungiert als Walkman.