Web

 

SGI warnt vor Umsatzrückgang

09.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Computerkonzern SGI befürchtet, dass der Umsatz im Ende Juni abgelaufenen vierten Quartal niedriger als die bislang prognostizierten 310 Millionen bis 330 Millionen Dollar ausfällt. Aufgrund der anhaltenden Flaute bei IT-Investitionen sollen die Einnahmen nur im Bereich von 280 bis 290 Millionen Dollar liegen. Bedingt durch den Umsatzeinbruch rechnet das Unternehmen aus Mountain View, Kalifornien, nun mit einem operativen Verlust zwischen 20 Millionen und 25 Millionen Dollar. Ursprünglich hatte der 20 Jahre alte Konzern nur ein Minus von knapp über zehn Millionen Dollar erwartet. Die Analysten hatten ein ausgeglichenes Ergebnis oder sogar einen leichten Profit prognostiziert.

Dem Grafikspezialisten war im vorangegangenen dritten Quartal mit einem Nettoergebnis von 10,3 Millionen Dollar die Rückkehr in die Gewinnzone geglückt. Grund dafür war jedoch eine Steuerrückzahlung in Höhe von 30 Millionen Dollar. Der Umsatz betrug damals 340 Millionen Dollar. Die offiziellen Zahlen für das Schlussquartal 2002 gibt SGI am 25. Juli bekannt. (mb)