Servicezuschnitt ist oft falsch

25.11.2005

Wer in Auslagerungsprojekten möglichen Skaleneffekten (economy of scale) allzu viel Aufmerksamkeit widmet, verliert den Blick für den richtigen Leistungszuschnitt (economy of scope). Davor warnen die Berater von Compass. Werde beispielsweise der zentrale E-Mail-Betrieb einem Dienstleister übergeben, die dezentralen Replikationen jedoch nicht, zehre der erforderliche Koordinationsaufwand die Einsparungen nicht nur auf, sondern mache den Betrieb manchmal sogar teurer. In 60 Prozent der Beratungsprojekte von Compass habe sich gezeigt, dass sich die angestrebten Skaleneffekte nur bei überarbeitetem Leistungszuschnitt einstellten. (jha)