Web

 

Service Pack 3 für Windows 2000 ist verfügbar

31.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft hat das dritte Service Pack (SP3) für Windows 2000 zum Download bereitgestellt. Es enthält neben Sicherheits-Updates, neuen Treibern und Fehlerbereinigungen auch ein Tool, über das sich Middleware-Komponenten konfigurieren lassen. Damit können Administratoren und Nutzer zum Beispiel die Einstellungen für den Standard-Browser, den bevorzugten Audio-Player oder das Default-Mail-Programm ändern. Die Integration des Tools geht auf eine Einigung im Kartellverfahren zurück, das mehrere US-Staaten gegen Microsoft führen. Das SP3 umfasst rund 125 Megabyte und liegt sowohl in englischer als auch in deutscher

Sprachversion vor. (lex)