Web

 

Seidel wird Fellow von Eurographics

22.01.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die European Association for Computergraphics (Eurographics) ernannte Hans-Peter Seidel zum Fellow. Der Professor ist wissenschaftlicher Direktor und Leiter der Arbeitsgruppe Computergrafik am Max-Planck-Institut für Informatik in Saarbrücken. Seidels Arbeiten auf dem Gebiet der Computergrafik waren bereits im letzten Frühjahr mit der höchstdotierten Auszeichnung der Deutschen Forschungsgemeinschaft, dem Leibniz-Preis, honoriert worden.

Der 1958 in Stuttgart geborene Seidel studierte Mathematik, Physik und Informatik in Tübingen. Dort promovierte er 1987 in Mathematik und habilitierte sich 1989 in Informatik. Nach einer Lehrtätigkeit als Assistant Professor an der University of Waterloo, Kanada, wurde er 1992 auf den Lehrstuhl für Graphische Datenverarbeitung an der Universität Erlangen-Nürnberg berufen. Seit 1999 ist er Direktor am Max-Planck-Institut für Informatik und Professor an der Universität des Saarlands in Saarbrücken. Die Ernennung zum Fellow ist die höchste Auszeichnung, die von der Eurographics Association vergeben wird. (iw)