Web

 

SeeBeyond steigert Lizenzeinnahmen

28.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - SeeBeyond, Anbieter von Integrationssoftware und Entwicklungslösungen für Composite Applications, hat im vierten Quartal 2004 einen Gesamtumsatz von 45,8 Millionen Dollar erzielt. Der Lizenzanteil davon betrug 21,7 Millionen Dollar. Das Unternehmen erwirtschaftete im Berichtszeitrauml einen Nettogewinn von 3.9 Millionen Dollar oder vier Cent pro Aktie.

SeeBeyonds Gesamtumsatz im Geschäftsjahr 2004 stieg im Vergleich zum Vorjahr um 19 Prozent auf 163,8 Millionen Dollar. Der Lizenzerlös wuchs im Jahresvergleich um 36 Prozent auf 70,3 Millionen Dollar. Als Nettogewinn im Geschäftsjahr 2004 verbuchte SeeBeyond 342.000 Dollar. Ende des vierten Quartals verfügte SeeBeyond nach eigenen Angaben über liquide Mittel in Höhe von 73,1 Millionen Dollar.

Firmengründer und CEO Jim Demetriades kommentierte: "Obwohl 2004 für SeeBeyond ein Jahr der Restrukturierung war, erreichten wir mehrere bedeutende Meilensteine. Beispielsweise wurde BT mit SeeBeyond für das IT-Programm des britischen Gesundheitsdienstes National Health Service ausgewählt, das zu den weltweit größten Integrationsprojekten zählt." Für das laufende erste Quartal 2005 prognostiziert SeeBeyond 42 bis 44 Millionen Dollar Umsatz. (tc)