Sichere Virtualisierung

Security-Lösungen von Stonesoft für VMware-Plattform zertifiziert

Diego Wyllie hat Wirtschaftsinformatik an der TU München studiert und verbringt als Softwareentwickler und Fachautor viel Zeit mit Schreiben – entweder Programmcode für Web- und Mobile-Anwendungen oder Fachartikel rund um Softwarethemen.
Stonesoft, Anbieter integrierter Lösungen für Netzwerksicherheit, hat nach Tests als Mitglied des Technology Alliance Partner Program (TAP) die VMware-Zertifizierung erhalten. Sie bestätigt, dass die "Virtual Firewall/VPN" und das "Virtual Intrusion Prevention System" von Stonesoft mit der VMware-Plattform vollständig kompatibel sind.

Stonesoft ist seit Februar Mitglied des TAP-Programms (VMware Technology Alliance Partner). Das TAP bietet dem Anbieter nach eigenen Angaben die notwendigen Technologie- und Marketingressourcen, um die Stonegate-Produkte in virtuellen Netzwerkumgebungen umfassend testen und auf den Markt bringen zu können. Für Stonesoft-Kunden bedeutet die VMware-Zertifizierung, dass sie sowohl ihre virtuellen als auch physischen Umgebungen mit den virtuellen Stonegate-Lösungen schützen können.

Die Stonegate Virtual Firewall/VPN ist bereits erhältlich. Je nach gewählter Service-Stufe, die unterschiedliche Rahmenbedingungen für Updates und Support umfasst, fallen jährliche Servicegebühren zwischen 599 und 799 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer an. Eine kostenlose Testversion der Lösung steht Interessierten auf der Website des Anbieters zur Verfügung. Wie der Hersteller meldet, wird dieses Produkt in Kürze durch die "Stonegate Virtual IPS Appliance" ergänzt.