Web

 

Seagate Technology: Gewinnziel verpaßt

29.06.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Das Unternehmen Seagate Technology Inc. gab gestern bekannt, daß es den für das vierte Geschäftsquartal (Ende 2. Juli) geschätzten Gewinn von 45 Cent je Aktie nicht erreichen werde. Der kalifornische Hersteller von Festplatten erwartet jetzt einen Profit von 32 bis 37 Cent je Anteilschein – die Einnahmen durch den Verkauf von Seagate Software NSMG ausgenommen. Verantwortlich für das schlechte Ergebnis seien ein Rückgang in der Nachfrage und der immense Preisverfall im Festplattenmarkt. Seagate rechnet für das vierte Quartal mit einem Umsatz von ungefähr 100 Millionen Dollar in diesem Sektor, was einem Rückgang um sechs Prozent im Vergleich zum dritten Quartal entspricht. Die Konkurrenten Western Digital Corp., Maxtor Corp. und Quantum Corp. hatten ähnlich schlechte Quartalsergebnisse mitgeteilt.