Web

 

Seagate steigert Gewinn, Umsatz sinkt

13.04.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Festplattenhersteller Seagate Technology meldete für sein drittes Geschäftsquartal einen Nettogewinn von 136 Millionen Dollar. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Profit noch bei 82 Millionen Dollar. Der operative Gewinn belief sich auf 46 Millionen Dollar oder 20 Cent je Anteilschein und übertraf damit um fünf Cent die Schätzungen der Wallstreet-Analysten. Der Hersteller gab gleichzeitig einen Umsatzrückgang auf 1,57 Milliarden Dollar bekannt (Vorjahr: 1,81 Milliarden Dollar). Gründe für die Einbußen nannte Seagate bislang nicht. Das Unternehmen soll in Kürze privatisiert und an den Softwarehersteller Veritas sowie eine Investorengruppe verkauft werden (CW Infonet berichtete).