Mit "Zone-Bit-Recording" bis zu 426 MB Speicherkapazität

Seagate erhöht die Leistung von 3 l/2-Zoll -Festplattenlaufwerken

27.07.1990

MÜNCHEN (pi) - Mit der Einführung der beiden 3 1/2-Zoll-Festplattenlaufwerke ST1480 und ST1400 bietet Seagate Erweiterungen für Fileserver, Desktop-Workstations und Array-Anwendungen.

Aufgrund des von Seagate patentierten " Zone-Bit-Recording "-Aufzeichnungsverfahrens erreichen die Laufwerke ST1480 und S T l400 eine formatierte Speicherkapazität von 426 beziehungsweise 331 Megabyte. Die Spindelrotations-Geschwindigkeit von 4400 Umdrehungen pro Minute und eine niedrige Latenzzeit von 6,8 Millisekunden ermöglichen eine Zugriffszeit von nur 14 Millisekunden sowohl bei Schreib- als auch bei Lesebefehlen. Die Datenübertragungsrate vom und zum Laufwerk liegt bei 25 Megabit pro Sekunde. Beide Modelle stehen mit integriertem SCSI-2 oder AT-Interface zur Verfügung. Sie unterstützen beim AT-Bus eine Übertragungsrate von bis zu 8 MB pro Sekunde; beim synchronen SCSI-Bus liegen die Übertragungsraten bei 5 MB pro Sekunde.

Testgeräte der neuen Laufwerke sind bereits bei mehreren OEMs installiert. Größere Stückzahlen der Modelle mit SCSI- und AT-Interface werden zum vierten Quartal dieses Jahres verfügbar sein; die Serienproduktion beginnt im ersten Quartal 1991. (

Informationen: Seagate Technology GmbH, Dessauerstr. 6, 8000 München 6, Telefon 0 89/1 40 71 51