Web

 

SCO bilanziert erfreuliches Geschäftsjahr

05.11.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der PC-Unix-Spezialist Santa Cruz Operation (SCO) hat für sein abgelaufenes Geschäftsjahr einen Profit von 16,86 Millionen Dollar oder 46 Cent pro Anteilschein ausgewiesen. Ein Jahr zuvor hatte der Hersteller noch einen annähernd gleich hohen Verlust von 14,66 Millionen Dollar oder 41 Cent je Anteilschein gemeldet. Die Einnahmen des Geschäftsjahres betrugen 223,62 Millionen Dollar, ein Plus von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr (171,9 Millionen Dollar).

Im vierten Quartal lagen die Umsätze von SCO bei 58,12 Millionen Dollar (Vorjahr: 48,62 Millionen). Unter dem Strich blieb ein Nettoprofit von 5,38 Millionen Dollar oder 14 Cent pro Aktie, eine Steigerung um 100 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres (2,67 Millionen Dollar oder acht Cent je Anteilschein).