Web

 

Schweizer Regierung verkauft Swisscom-Aktien

14.09.2006
Die Schweizer Regierung hat fast fünf Millionen Aktien des Telekommunikationsunternehmens Swisscom verkauft.

Das teilte das Finanzministerium am Donnerstag in Bern mit. Durch den Verkauf vermindert sich die Beteiligung des Bundes an der Swisscom AG auf 53,9 Prozent des ausstehenden Aktienkapitals. Der Nettoerlös soll sich auf etwa 2,1 Milliarden Franken (umgerechnet 1,3 Milliarden Euro) belaufen und zur Verminderung der Staatsschulden verwendet werden, hieß es weiter. (dpa/tc)