Web

 

Schwedischer Software-Entwickler nennt seinen Sohn Google

20.10.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ein Software-Entwickler aus dem schwedischen Kalmar hat aus Begeisterung für die Suchmaschine Google seinen Sohn nach dem Internetdienstleister benannt. Der Libanese Walid Elias Kai (26) gab seinem am 12. September geborenen Sohn den Namen Oliver Google. Alle Freunde hätten ihn zuerst ausgelacht und die kuriose Idee nicht ernst genommen, zitiert Karen Wickre, Google- Mitarbeiterin, den Software-Entwickler. "Mein Bruder sagte sogar, ja, und den nächsten nennst du dann Yahoo Fuji Nikon." Seine Frau Carol habe aber gewusst, wie ernst es ihm mit dem Namen ist. (dpa/tc)