Schwedischer Anbieter von übernommen

11.07.1986

SAN DIEGO (CWN) - Die Majorität der Anteile an dem schwedischen Softwareentwickler Mimer Information Systems AB hat jetzt die Integrated Software Systems Corp. (Issco) erworben. Die RDBMS-Produkte des Unternehmens mit Hauptsitz in Uppsala sollen künftig in die Grafik- und Applikationsprogramme der Amerikaner integriert werden.

Mimer bleibt allerdings als eigenständiges Unternehmen erhalten. Die Vermarktung der Software aus Europa ist zunächst in Nordamerika, den US-Territorien und im Pazifikbereich geplant.

Der mit 60 Prozent bezifferte Anteil an Mimer kostete Issco 4,7 Millionen Dollar, wovon 2,5 Millionen sofort als Arbeitskapital verwendet werden sollen. Für weitere 31 Prozent genießt der US-Anbieter bis zum 30. April 1989 Vorkaufsrecht. Der Preis für diese Optionsmöglichkeit wird mit 4,5 Millionen Dollar angegeben, hinzu kommen jährlich sechs Prozent Zinssatz bis zum Kaufdatum.