Web

 

Schumacher wird Finanzinvestor

10.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach der endgültigen Einigung mit seinem früheren Arbeitgeber hat der ehemalige Infineon-Chef Ulrich Schumacher eine neue Beschäftigung gefunden. Wie die kalifornische Beteiligungsgesellschaft Francisco Partners bekannt gab, wird Schumacher mit sofortiger Wirkung vom Londoner Büro aus als neuer Partner agieren. "Wir sind über Schumachers Eintritt in das Unternehmen hocherfreut", sagte David Stanton, Gründer und Managing Partner von Francisco Partners in einer Stellungnahme. "Er ist ein außergewöhnliches Talent in der Branche, da er technisches Wissen und Sachverstand mit einem ergebnisorientierten Handeln kombiniert. Ich bin äußerst zuversichtlich, dass Schumacher im Technologiesektor als Investor ebenso erfolgreich sein wird wie als Führungskraft."

Schumacher hatte bereits im März 2004 seinen Platz als Infineon-Chef räumen müssen. Die Auflösung seines Vertrags wurde allerdings erst kurz vor Weihnachten bekannt gegeben, nachdem sich der Topmanager mit dem Aufsichtsrat des Chipherstellers über die Höhe der Abfindung einigte. (mb)