Portable-Terminal mit Thermodruck:

Schreibmaschinenlook

01.08.1980

KÖLN (pi) - Als weltweit einzigen Anbieter eines tragbaren Terminals mit 132 Stellen Druckbreite bezeichnet sich die Comko Computersystemeges. mbH., Köln. Die ersten Geräte der sechs Varianten umfassenden Miniterm-Familie mit der neuen Option wurden im Juni ausgeliefert.

Die Thermo-Printer-Terminal-Serie CK 1201 bis 1206 reicht von der RO-Version über ASR mit V.24 oder 20 mA Current-Loop-Interface bis zur KSR-Ausführung mit Minikassette (68 000 Zeichen) und 32 KB. Alle Modelle sind wahlweise mit integriertem Akustikkoppler lieferbar. Zur Standardausrüstung gehören: unter anderem 80 Zeichen pro Zeile, 128 ASCII-Zeichen, inklusiv Groß-/Kleinschreibung 5 x 7 Punkt-Matrix, umschaltbar: 10, 15, 30 cps, Halb-/Voll-Duplex, Local/Remote. Das Schriftfeld ist beleuchtet und der Transparentmode läßt alle Steuerzeichen sichtbar werden. Wahlweise sind alle Modelle mit APL erhältlich.

Die Terminals arbeiten mit Thermopapier (22 Zentimeter breit/30 Zentimeter lang). Die Abmessungen betragen 356 x 115 x 312 Millimeter bei einem Gewicht von sechs Kilogramm. Der Preis der Standardausführung liegt je nach Typ zwischen 3840 und 13 170 Mark; für die neue Option "132 Stellen Druckbreite" wird ein Aufpreis von 690 Mark berechnet.

Informationen: Comko Computersystemges. mbH, Unter Gottes Gnaden 98 d, 5000 Köln 40, Tel.: 02 21/50 30 51-52