Twitterrific 5.0

Schöner twittern auf dem iPhone und iPad

06.12.2012
Von 
Thomas Cloer war Redakteur der Computerwoche.
Trotz Twitters Restriktionen wagen es unabhängige Entwickler immer noch, neue Clients auf den Markt zu bringen.

Aktuell zum Beispiel die Iconfactory mit Twitterrific 5.0, einer universalen iOS-App für iPhone, iPad und iPod touch. Die Eye-Candy-Spezialisten haben für das neue Release wirklich alles gegeben - so schön konnte man auf iOS-Geräten wohl noch nie twittern wie mit der neuen Twitterrific-Version.

Twitterrific 5.0 bietet vielfältige Optionen, das UI den eigenen Vorlieben anzupassen.
Twitterrific 5.0 bietet vielfältige Optionen, das UI den eigenen Vorlieben anzupassen.
Foto: Iconfactory

Das UI, das manchmal sogar ein bisschen an das erinnert, was Microsoft nicht mehr "Metro" nennen darf, bieten umfangreiche Möglichkeiten zur Feineinstellung. So lassen sich für die dunklen und hellen Themes unter anderem die Schriftart und -größe, die Größe der Avatars, der Zeilenabstand (!) und die Helligkeit modifizieren; nächtens schaltet die App automatisch auf das dunkle Theme um.

Zu den weiteren Neuerungen in Twitterrific 5.0 gehören unter anderem Pull to refresh, VoiceOver-Unterstützung, schnelles Umschalten zwischen Accounts, zahlreiche neue Steuergesten, natives Retweeten, Diskussionsansicht und Threaded DMs, eine pinnbare Seitenleiste (auf dem iPad), Timeline-Sync via iCloud oder Tweet Marker, Später-lesen-Übergabe an Instapaper und Pocket sowie Offline-Unterstützung für Posten, Favorisieren und Followen.

Echte Power-Twitterer, die dieser Tage auf iOS oft mit Tweetbot von Tapbots unterwegs sind, werden allerdings Features wie Tweet-Streaming, Bildergalerien von Nutzern, Header-Bilder, Back Swipe oder Push Notifications für Erwähnungen, Direktnachrichten und neue Follower vermissen. Immerhin kann Twitterrific 5.0 aber mit In-App-Benachrichtigungen für Mentions und DMs aufwarten.

Zum Start gibt es die neue Twitterrific-Version im iTunes App Store für 2,69 Euro.