Schneefräseneinsatz rettet CeBIT-Start

06.03.1987

HANNOVER (CW) - Der Anmarsch zur Hannover-Messe CeBIT wurde für die Aussteller zur Qual. Auf schneeverwehten Autobahnen blieben nicht nur die Autos der Standbesatzungen liegen, sondern auch Lkws mit Ausstellungsstücken und Prospektmaterial. Nur mit Hilfe einer Nachtschicht von Dienstag auf Mittwoch konnte der Großteil der Aussteller seinen Messestart retten. Die Messe-AG ließ 300 Mann Räumpersonal mit 15 schweren Schneefräsen das Gelände freischaufeln, damit die Besucher nicht in Schnee und Matsch versanken. Die Zufahrtsstraßen zur Messe waren nur mit Schneeketten passierbar.