24 Zöller

Scenicview B24W-5 von Fujitsu-Siemens im Test

18.11.2008
Von Bernd Weeser-Krell
Der Scenicview B24W-5 mit 24 Zoll Widescreen-Display gehört zur Business-Line von Fujitsu-Siemens. Das Design wirkt entsprechend funktional. Das Bild glänzt mit hoher Helligkeit und gutem Kontrast. Der Standfuß mit Doppelgelenk lässt sich sowohl in Höhe und Neigung verstellen, als auch drehen. So kann man den Scenicview optimal an die ergonomischen Anforderungen am Arbeitsplatz anpassen.

Der Fujitsu-Siemens Scenicview B24W-5 mit 24 Zoll Widescreen-Display hat eine native Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln im Bildformat 16:10. Der Rahmen ist schmal, das Gehäuse dezent hellgrau. Das in TN-Technik (Twisted Nematic) hergestellte Panel zeigt einen starke Blickwinkelabhängigkeit, was aber durch eine hohe Farbtiefe wieder ausgeglichen wird.

Fujitsu-Siemens Scenicview B24W-5
Fujitsu-Siemens Scenicview B24W-5

Der Fujitsu-Siemens Scenicview B24W-5 liefert in der Werkseinstellung ein ziemlich helles Bild - unsere Messungen ermittelten eine mittlere Helligkeit von 456 cd/m2. Die Standardabweichung war mit rund 14 cd/m2 recht gering, die Darstellung war über das gesamte Panel sehr gleichmäßig ausgeleuchtet. Für längeres Arbeiten muss die Helligkeit gedrosselt werden. Der Wert für ermüdungsfreies Arbeiten liegt bei etwa 180 bis 200 cd/m2. Das Kotrastverhältnis von über 900:1 ist für einen Computerbildschirm sehr gut. Dank schneller Reaktionszeit von 12,5 Millisekunden (Dunkel-Hell-Dunkel) machte der Fujitsu-Siemens Scenicview B24W-5 in unseren Tests bei bewegten Bildern eine gute Figur. Bei schnellen Kamerabewegungen in Filmen oder Videos machten wir nur sehr geringe Nachzieheffekte aus.

Der Fujitsu-Siemens Scenicview B24W-5 verfügt über eine analoge VGA- und eine digitale DVI-D-Schnittstelle. Die im Gehäuse integrierten Lautsprecher sparen den Platz für externe Geräte auf dem Schreibtisch. Für einen optimale ergonomische Einrichtung am Arbeitsplatz sorgt der höhenverstell- und drehbare Standfuß des Fujitsu-Siemens Scenicview B24W-5.

Durch die hohe Bildhelligkeit verbraucht der Fujitsu-Siemens Scenicview B24W-5 mit rund 84 Watt ziemlich viel Strom - mehr als doppelt so viel wie die besten 24-Zoll-Monitore, die wir bisher im Test hatten.

Das LCD von Fujitsu-Siemens liefert ein insgesamt durchschnittliches Bild. Die Helligkeitsverteilung ist mittelmäßig, die Reaktionszeiten kurz. Der höhenverstellbare und drehbare Monitor verbraucht mit rund 84 Watt vergleichsweise viel Energie. Der Preis ist vergleichsweise hoch. Eine mögliche Alternative ist der Benq G2400WD. Dieser liefert im PC-Einsatz wie bei Videos oder Filmen ein ansprechendes homogenes Bild. Lediglich die Bildhelligkeit ist etwas niedrig, der Kontrast dagegen gut. Der Stromverbrauch ist mit nur 43 Watt im Betrieb sehr niedrig. Gegenüber dem Fujitsu-Siemens Scenicview B24W-5 ist er deutlich günstiger.

Inhalt dieses Artikels