Web

-

SBS geht fetter Outsourcing-Fisch ins Netz

18.12.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Siemens-Tochter Siemens Business Systems (SBS) ist es gelungen, EDS in einem der lukrativsten Outsourcing-Deals Großbritanniens aus dem Rennen zu werfen. SBS wird in den kommenden 15 Jahren die Backoffice-Systeme und Verwaltungsfunktionen der staatlichen "National Savings" (Herrin über 63 Milliarden Pfund von 30 Millionen Anlegern) betreuen und erhält dafür eine Milliarde Pfund (knapp 3,6 Milliarden Mark). Gleichzeitig wechseln 3800 frühere Regierungsangestellte an den Standorten Glasgow, Durham und Blackpool zu SBS, die zu unveränderten Konditionen weiterbeschäftigt werden. Bislang beschäftigen die Siemens-Outsourcer in Großbritannien 1200 Menschen.