Web

 

Satyam auf dem Weg zur Umsatzmilliarde

24.10.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Satyam Computer Services konnte Umsatz und Gewinn im zweiten Geschäftsquartal 2006 deutlich steigern. Der viertgrößte indische Offshore-Anbieter hob seinen Nettoprofit im Ende September abgelaufenen Dreimonatszeitraum gegenüber dem Vorjahr um 38 Prozent auf 52 Millionen Dollar an. Gleichzeitig kletterten die Einnahmen mit Software-Dienstleistungen um 41,8 Prozent auf 268 Millionen Dollar. Laut Ramalinga Raju, Gründer und Vorsitzender von Satyam, konnte das Unternehmen im abgeschlossenen Quartal erstmals einen auf das Jahr bezogenen Umsatz von über einer Milliarde Dollar erzielen. Die drei führenden Anbieter - Tata Consultancy Services, Wipro und Infosys - haben die Hürde bereits übersprungen. "Wir stellen auch weiterhin eine große Dynamik im Markt fest und denken, dass die Nachfrage nach globalen Geschäftslösungen stabil bleibt", erklärte Raju.

Zuwächse verzeichnete das Unternehmen auch bei der Belegschaft: Die Zahl der Beschäftigten stieg im Berichtsquartal um knapp 2000 auf 22.482 Mitarbeiter an. Inklusive Beteiligungen und Joint-Ventures beschäftigt Satyam nun insgesamt weltweit fast 24.800 Angestellte. (mb)